Rezensionen

Wenn du dich vorab über meine  Bücher informieren möchtest, kannst du die folgenden Beurteilungen durch Markieren auswählen. Jetzt einen Rechtsklick und auf "Link öffnen" drücken. Auf meine Seite kommst du wieder, wenn du oben den linken Pfeil anklickst.

DAS VERGESSENE EXPERIMENT

http://www.scm-fallersleben.de/2014/04/das-vergessene-experiment/


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrike Werner am 19. Juni 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Rezension von Michelle (12 Jahre)
Zum Inhalt:
Anne gewinnt bei einem Preisrätsel den 1. Preis: Einen Familienurlaub in einem Ferienpark für sie und ihre Familie. Dort geraten Anne und ihr kleiner Bruder Pitt in eine Zeitmaschine. Diese führt sie in das 19. Jahrhundert nach Paris. Dort bekommen sie ein in der Gegenwart längst vergessenes Experiment von Louis Pasteur mit. Doch warum ist es in ihrer Zeit vergessen? Beweist das Experiment etwas, dass die Leute in der Gegenwart nicht wahr haben wollen?
Meine Meinung:
Das Buch ist schön und spannend. Ich kann das Buch jedem weiterempfehlen, ich habe einiges Neues gelernt und es hat großen Spaß gemacht es zu lesen. Es ist ein sehr guter Schreibstill und auch für jüngere Kinder gut verständlich, da nicht sehr viele Fachbegriffe drin vorkommen. Ich finde das Buch wirklich sehr gut, weil es nicht nur lehrreich, sondern gleichzeitig auch sehr lustig ist.

MONDGESICHT UND PANNE IM ARCHENLAND

Ein kontroverses Thema spannend behandelt

Von PalmUser am 12. Februar 2015

Wir hatten das Buch frühzeitig zum Verschenken gekauft. Da ich gerade viel Stress hatte dachte ich nehme ich abends zum Einschlafen ein einfaches Jugendbuch - da kann man sich i.A. leichter von lösen. Bei diesem Buch war das ein Irrtum und es viel mir schwer abends rechtzeitig das Licht aus zu machen. Die Geschichte ist spannend geschrieben und - was mir immer wichtig ist - in sich sehr schlüssig. Alle Personen und Charaktere werden sauber eingeführt, das Buch hat keine langen Passagen durch die man sich durcharbeiten muss - es macht einfach Spaß zu lesen. Was mir auch positiv aufgefallen ist, dass man dem Autor eine Liebe zu Kindern abspürt. Er scheint nicht für sich zu schreiben, sondern für die Kinder. Etwas was mir an Astrid Lindgren auch immer gefallen hat - sie liebt Kinder und das ist gut bei Kinderbüchern. Ansonsten ist das Buch sauber und ordentlich verarbeitet. Aus meiner Sicht eine ganz klare Empfehlung.

LOGBUCH ANNO DOMINI

Können Bibelgeschichten spannend sein?                                            Von Hans B. am 16. März 2015

Ja sie können es, wie der Autor des Buches „Logbuch Anno Domini“ beweist. In dem Buch erleben fünf Kinder eine Zeitreise ins Jahr 56 n.Chr. In Jerusalem wurden ihre Eltern gefangen genommen weil sie Christen waren, sie selber werden von Soldaten auf ein Schiff gebracht um in Rom als Sklaven verkauft zu werden. Auf demselben Schiff reist auch Paulus mit seinen Begleitern, ebenso als Gefangener. Sein Fall soll vor dem Kaiser in Rom verhandelt werden. Eine Reise die tatsächlich stattgefunden hat. Die Kinder dürfen sich auf dem Schiff frei bewegen, müssen mitarbeiten und lernen ganz nebenbei, viel über den Alltag auf einem römischen Schiff. Immer wieder hören sie von einem der Mitreisenden eine Geschichte, die so gut erzählt ist, dass selbst Kinder; die viele biblische Geschichten gehört haben, lange brauchen um sie wieder zu erkennen.
Meine Meinung:
Das Buch gibt deutlich mehr her, als das Titelbild vermuten lässt. Es ist kindgerecht geschrieben, spannend erzählt und man lebt richtig mit den Hauptpersonen. Es ist geeignet für Kinder ab neun Jahren. Unsere 13 Jahre alte Tochter hat es mit Vergnügen gelesen und auch für Erwachsene ist es lesenswert.

 

 

 

Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Jürgen Werth